MNO

Themen, die uns wichtig sind

Marketing

Unsere Unternehmensphilosophie zielt auf die Breite unseres Tätigkeitsspektrums für unsere Bauherren ab.
Viele unserer neuen Kunden, aber auch viele unserer Stammkunden wissen nicht, wie umfassend unser Leistungsprogramm ist.
Ziel unseres Unternehmensmarketings ist es, durch positive Empfehlungen aus Referenzen und durch gezielte Informationen über unsere Kommunikationsplattformen

  • Mitarbeiter
  • Internet
  • Image-Folder mit Einlegekarten
  • unsere Baustellen

unsere Leistungsvielfalt zu kommunizieren.

Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter sind der Stolz und das Kapital unserer Firmen

  • Wir sind stolz darauf, mehr als 90 Mitarbeitern und deren Familien Arbeit und Lohn geben zu können
  • Dafür empfinden wir Freude und Dankbarkeit
  • Jeder Mitarbeiter erfüllt seinen Teil am Erfolg oder Misserfolg des Ganzen
  • Unseren Mitarbeitern treten wir offen und ehrlich gegenüber und erwarten das auch umgekehrt
  • Ausbildung und Weiterbildung sind selbstverständlich
  • Die Meinung des Einzelnen ist gefragt
  • Mitarbeiter erhalten vielfältige Informationen: z. B.: „Thema des Monats“, Ideenkreis, Ergebnisverbesserungskreis, Teamschulungen (z. B. im Hochseilgarten / in der Bauakademie Feuchtwangen)

Moral

Wenn wir auf ehrlichem Weg keine Aufträge mehr bekommen könnten, würden wir unser Geschäft aufgeben.

Motivation

Zufriedene Bauherren und ein Baustellenteam, das an einem Strang zieht, motivieren uns zu Höchstleistungen.

Nachhaltigkeit

Das Thema ist, unserer Überzeugung nach, für die zukünftige Ausrichtung einer Bauunternehmung von entscheidender Bedeutung.
Nachhaltigkeit bedeutet aus unserer Sicht, dass alle Gebäudeeigenschaften über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes umfassend und mit minimalem Unterhaltsaufwand sichergestellt werden müssen.

Leider gibt es im herkömmlichen Ausschreibungsverfahren (öffentliche Ausschreibung, oder Bearbeitung von Leistungsverzeichnissen) keinen Raum für messbare und belastbare Größen für Nachhaltigkeitsüberlegungen.
Dreh- und Angelpunkt ist nicht die Angebots- oder Bauphase (die Vorgaben und die Qualitäten der Ausschreibung / des LVs muss jeder Bieter einhalten), sondern die Planungsphase.
Nachstehendes Schaubild zeigt:
(Nur) ca. 45 % der Kosten eines Gebäudes entstehen in der Bauphase. Die verbleibenden 55 % der Kosten sind Betriebs- und Unterhaltskosten.

Die Grundlagen für die Effizienz der Betriebs- und Unterhaltskosten werden aber bereits in der Planungsphase gelegt.
In der Angebotsphase können Planungsänderungen aus Nachhaltigkeitsüberlegungen nicht mehr eingebracht werden.
Für uns bedeutet Nachhaltigkeit:

  • Bauherr / Architekt definiert sein Ziel bezüglich der Nachhaltigkeit – eigenes Objekt, Investitionsobjekt, Rendite Objekt (Miete warm / kalt)
  • Nachhaltigkeit setzt Zusammenarbeit im Team voraus (Architekt, Fachplaner, Bauunternehmen, Vertrieb, Objektverwalter)
  • Nachhaltigkeitsziele bedeuten eine Projektoptimierung bei gedeckeltem Kostenbudget (Ziel ist die Minimierung von Betriebs- und Instandhaltungskosten)
  • Wir wollen unsere langjährigen Erfahrungen aus unseren eigenen Bauträger-Objekten und der Hausverwaltung von eigenen Immobilien und Projektentwicklungen einbringen.

Nachunternehmermanagement

Um unserem Streben nach kontinuierlicher Leistungsverbesserung Rechnung zu tragen, haben wir ein aktives Lieferanten / Nachunternehmermanagmentsystem eingeführt.
Ein Baustein ist die transparente gegenseitige Nachbetrachtung von abgewickelten Bauvorhaben, bzw. die kontinuierliche Nachbetrachtung von Lieferabkommen.
Da Wachsen und Weiterentwickeln nicht aus einseitiger Betrachtungsweise erwächst, sondern durch Dialog, lassen wir auch unsere Leistungen beurteilen. Die Ergebnisse und Handlungsfelder werden durch interne Massnahmen in unsere weitere Arbeit umgesetzt. Wir stellen hierdurch sicher, dass langfristig nur leistungsfähige, innovative und qualitätsbewusste Lieferanten zur Auswahl gelangen und diese mit den Unternehmensleitsätzen und unseren strategischen Zielen einhergehen, dass gemeinsame Ressourcen erarbeitet werden und schlussendlich Erfolg und Spass an der Arbeit besteht.