PQR

Themen, die uns wichtig sind

Partnerschaft

Siehe auch Nachunternehmermanagement und Spielregeln der Zusammenarbeit.
Partnerschaft verlangt die vollkommene Bereitschaft, gemeinsam etwas zu erreichen und zu partizipieren unter Berücksichtigung der jeweiligen individuellen Ziele. Sie verlangt des weiteren Transparenz und Kommunikationsfähigkeit. Dieses Bewusstsein treibt uns bei unserer täglichen Arbeit immer wieder an, unsere Beziehungen im Sinne des Shareholder-Relationsship zu verbessern und in Einklang mit unseren strategischen und unternehmerischen Zielen zu bringen.  

Potentiale

Wir beschäftigen uns mit den Bedürfnissen unserer Gesellschaft und entwickeln unsere Geschäftsfelder regelmäßig weiter.
Dabei nutzen wir den Wissensschatz unserer Mitarbeiter und entwickeln ihre Fähigkeiten und Neigungen zum Wohl unserer Kunden ständig weiter.

PPP – Public Private Partnership (Öffentlich-Private Partnerschaften)

Wir beobachten die Entwicklung von PPP Projekten in Bayern sehr aufmerksam und sind über unseren Verband (Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e. V. in Bonn  BVMB) über den momentanen Stand von PPP gut informiert.
Öffentliche Auftraggeber in Bayern haben nach unserer Einschätzung noch große Vorbehalte zum Thema PPP. Bauen ohne Geld ist auch mit dem PPP-Verfahren nicht möglich.
PPP eröffnet die realistische Möglichkeit, Nachhaltigkeit und die Qualität der Planung und Ausführung messbar und bewertbar zu machen. Effizienzvorteile zeigen sich aus der Bewertung der Kosten im Lebenszyklus des Gebäudes.

Leider ist das Thema PPP für den Mittelstand extrem risiko- und kostenbehaftet. Es gibt wenige geeignete Objekte. Die Angebotsbearbeitung verursacht hohe Kosten und verschlingt Ressourcen, dabei sind die Zuschlagschancen extrem niedrig.
Wir sind zum Engagement mit Partnern bereit, die in baufremden Bereichen Erfahrungen in PPP Fragen haben. Risikoverteilung und Risikominimierung sind für uns entscheidend.

Praktikum

In Zusammenarbeit mit unseren Partner-Hauptschulen bieten wir Schülern der 8. und 9. Klassen im Rahmen ihrer schulischen Ausbildung die Möglichkeit zu einem Berufspraktikum in ihren Wunschberufen.
Der Schüler kann sich informieren und erste berufliche Erfahrungen sammeln.
Erfahrene Poliere und unsere Lehrlingsbetreuerin  Anita Engl begleiten die jungen Menschen bei ihrem ersten Kontakt mit ihrem Wunschberuf.
Unser Ziel ist es, in der Öffentlichkeit das falsche Bild über unseren vielseitigen Beruf richtig zu stellen.

Rating Dialog

Unter Rating versteht man ganz allgemein die Bewertung und Einschätzung eines Subjekts. Im Wirtschafts- und Bankwesen versteht man darunter die Beurteilung der Zahlungs- und Zukunftsfähigkeit einer Unternehmung.
Seit der Umsetzung der neuen Eigenkapitalregeln ( Basel II) in nationales Recht ist daher eine intensive Auseinandersetzung mit dem Ratingprozess der Banken unerlässlich.
Wir verstehen das Thema Rating als Dialog, hierzu gehört u. a. auch ein durchgeführtes externes Rating durch das Management-Institut der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg.
Dieser Prozess hilft uns, gezielte Massnahmen zur Verbesserung der ratingrelevanten Faktoren umzusetzen.

Referenzliste

Die Christoph Fuchs GmbH und die Georg Bieber GmbH sind seit Jahrzehnten für die wichtigsten kommunalen Auftraggeber und auch für zahlreiche bedeutende Industriebetriebe und viele private Bauherren in der Metropolregion tätig.
Unsere Auftraggeber, Architekten, wie auch die wichtigsten Daten und Besonderheiten unserer vielfältigen Baustellen haben wir in Referenzlisten zusammengefasst.
Bitte nehmen Sie persönlich mit uns Kontakt auf. Schicken Sie eine  E-Mail oder rufen Sie uns an: 09129 903-114.
Wir werden für Ihre Bauaufgabe passende Referenzen benennen.